Referenzen Gastro und Hotel

Funktion, Zweckmässigkeit und Erlebnis schaffen Freude bei Gast und Personal!

Insbesondere bei Gastro- und Hotelbetrieben hören wir den Betreiber*innen besonders gut zu. Ihre Erfahrungen und Bedürfnisse arbeiten wir in neue Konzepte mit ein. Dabei lernen wir selber dazu und bringen unsererseits berührende Ideen und Erfahrung im Scenicdesign in die Projekte ein.

 

Eishalle Uzwil Bistro

Neubau Bistro und Sanierung der Garderoben, Baujahr 2010

Für die Gemeinde Uzwil haben wir den Ersatzbau für das alte Bistro in der Uzehalle geplant und realisiert   …herausgekommen ist ein Eventlokal!

Impression und Vision, wie die Uzehalle auch aussehen könnte.

R7F8964 Web DeguDegu R7F8964 Web Degu
R7F8964 Web Degu

Schräge Vollverglasung für maximale Dynamik und minimale Innenraumspiegelung

Umbau Wohnhaus mit Pizzeria

Denkmalgeschütztes Objekt in Gossau (SG), Baujahr 2018/19

Unser Auftrag ist es, der kleinen Pizzeria ein neues Gesicht zu verleihen – eines, das sich von den Mitbewerbern abhebt. Das neue Konzept fokussiert auf die Attribute „urban, hygienisch und gesund“. Bereits kurz nach der 3-wöchigen Umbauphase hat sich gezeigt: Die Stammkunden kehrten zurück, und neue Kunden konnten dazugewonnen werden!

Kreativkonzept und Umbau

Restaurant Casa Grande in Wilen, Baujahr 2014 und 2016

Nachdem wir im Jahr 2014 das Atrium im Treppenhaus zu einer Piazza umbauen durften, konnten wir im Jahr 2016 auch noch das Restaurant in einer 3-wöchigen Umbauphase einem Brush-up unterziehen.

Eine dichte Sprache garantiert dem Besucher ein intensives Erlebnis und dem Personal Freude und Motivation. Veränderungen wirken immer gegen innen und nach aussen.

9 DeguDegu 9 Degu
9 Degu

Der hohe Detaillierungsgrad verstärkt die Wirkung, weckt Interesse und schafft Überraschungen

Hotel für Lehrlinge und Lehrer*innen

POLYBAU CUBE Uzwil, Bau jahr 2009

Für uns war es klar, dass die Stiftung Polybau – die schulische Ausbildungsstätte für Gebäudehüllen-Spezialisten – beim Bau ihres Hotels zeigen muss, was an einer Fassade auch noch möglich ist. Sie muss weitergehen, überraschen, im Gedächtnis hängen bleiben und ein Zeichen setzen!

9 m2 grosse (!) Streckmetalltafeln wurden auf vier verschiedenen Ebenen montiert und bilden zusammen ein Googie-inspiriertes Patternwork. Die Ausführung steht für ein anspruchsvolles und innovatives Handwerk. Beim Vorbeifahren verändert sich mit dem Blickwinkel die Tonalität der Streckmetalltafeln. Das Spiel hat einen hohen Wiedererkennungsgrad und weckt das Interesse des Besuchers.

Das bauliche Konzept ist auf die Bedürfnisse der Gäste ausgelegt: Günstige Übernachtungskosten, Einzel- und Doppelzimmer, sowie Gemeinschaftsräume.

Gastro und Mischnutzung

Neubau obere Bahnhofstrasse 15 in Wil, Baujahr 2014

Obschon der Neubau in seinen Dimensionen „überschaubar“ ist, kann er sich im Strassenzug an bester Lage gut behaupten. In der Tradition der Verkaufsarchitektur erhält der Bau zur Strassenseite eine einladende Fassade mit hohem Wiedererkennungswert.